Social Media
Über uns

Wir nennen uns Kulturhaus der europäischen Muslime, kurz Kudem, und knüpfen an die wissenschaftsorientierte Arbeit des Instituts für Islamische Studien und Interkulturelle Zusammenarbeit (IFIS & IZ) an.

Miteinander leben statt nebeneinander ist unser Motto. Ohne sich in eine Gesellschaft zu integrieren, kann man keine tatsächliche Akzeptanz von den Mitmenschen erwarten. Aus diesem Grund wollen wir Wege und Möglichkeiten erforschen, die Integration zu erleichtern.

Weiterlesen..

Besonderer Tag für die vom KUDEM geförderte IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie: Auftakt des klassischen Madrasa-Studiums

Am vergangenen Freitag, den 14. Oktober beging die IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie den Auftakt zum klassisch-islamischen Madrasa-Studium aus akademischer Perspektive im europäischen Kontext.

Die Initiative und Konzeption des in seiner Art einzigartigen Projektes in Deutschland geht auf den Gründungsdirektor der IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie Herrn Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar zurück. Vorbereitet wurde das zunächst für vier Jahre angelegte Programm nach langjähriger Zusammenarbeit mit international renommierten Gelehrten, Universitätsprofessoren und Experten durch zahlreiche Beratungen und Workshops. Absolventen des vierjährigen Studiums werden sich im Anschluss für ein zusätzliches, für die Lehrbefugnis (iǧāza) qualifizierendes Studium im Umfang von zwei Jahren bewerben können. Die Lehrveranstaltungen in den kommenden Jahren werden hauptsächlich von den beiden zur Lehre autorisierten (muǧāz) und aus den eigenen Reihen der IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie stammenden Herren Emin Yıldırım und Murat Kayalık geleitet, beide Doktoranden in der Islamischen Theologie und Absolventen eines 7-jährigen Madrasa-Studiums in der Türkei.

Herr Prof. Dr. Hüseyin İlker Çınar, der ein Grußwort und Eröffnungsvortrag an die knapp 90 eingeschriebenen Studentinnen und Studenten richtete, sprach unter anderem über die Vorzüge, Ziele und Gefahren von Wissen sowie über Themen, die beim Wissenserwerb zu beachten sind. Ferner betonte er in seiner Rede die Bedeutung der klassischen Ausbildung in der arabischen Sprache, die nicht nur unerlässlich für ein vertieftes Studium und Verständnis der klassischen Werke seien, sondern auch Grundlage für die wissenschaftliche Arbeit im Bereich der islamischen Wissenschaften.

Die IFIS&IZ al-Ġazzālī-Akademie bietet mit ihrer wissenschaftlichen Fachbibliothek für Islamische Theologie, die mit einem aktuellen Literaturbestand von über 35.000 Bänden die größte in Europa ist, eine einmalige und hervorragende Grundlage für das weitere Studium.

German
Turkish
Bibliothek

Zur Realisierung der skizzierten Anliegen wird eine Bibliothek mit mehrsprachigen (arabisch, deutsch, türkisch, englisch und französisch) Beständen eingerichtet, die insbesondere der wissenschaftlichen Arbeit dienen soll, mit ihrem breiten Themenspektrum jedoch auch interressierten Laien offen steht.

Copyright © 2017 KUDEM e.V. Alle Rechte vorbehalten.